Zinalrothorn 4.221 m über’n Süd-Ostgrat (Hochtour)

26.08.2021

Zinalrothorn 4.221 m über'n Süd-Ostgrat (Hochtour)

Teilen mit

Inhalt

Tourendetails Zinalrothorn

Lage

Streckeninformationen

Einkehrmöglichkeiten

GPS Track Zinalrothorn

Ausrüstung & Sicherheit

Ausrüstung

Sicherheit

Tourenbeschreibung Zinalrothorn

Nach dem Abbruch auf dem Obergabelhorn, war das nächste Ziel das Zinalrothorn. 

Wie schon in der Nacht zuvor, war die Nacht in der Hütte selbst sehr kalt. Trotz der vielen Decken bin ich nicht so richtig warm geworden, aber immerhin sind wir diesmal pünktlich mit allen anderen zum Frühstück erschienen.

An diesem Morgen brachen einige Seilschaften auf. zuerst geht es in nördliche Richtung ca. 10 min über Felsen bis man zum Gletscherbeginn auf 3.330 m gelangt. Ab hier geht man in nordöstliche Richtung über den Rothorngletscher bis zu einer Felsstufe – da der Weg bereits so ausgetrampelte war, konnte man sich hier nicht verlaufen. An der Felsstufe angekommen, klettern man durch einen Kamin (2. Bild) rauf auf ein Felsband, welches in westliche Richtung leicht ansteigend zum Felsrücken führt (3.560 m).

 Hier folgend wir dem leicht erkennbaren Pfad und Steinmandl hinauf zu einem Firnhang. Dieser wird nach links weg gequert, noch einmal kurz über Felsgelände und wir landen oben auf dem Firngrat, welchem wir zum Fels folgen, ab wir es dann hieß <<klettern>> und Achtung wegen Steinschlag!

Ein Topo habe ich keins vorliegen, aber es ist doch recht offensichtlich, wo man hochklettern sollte. Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg. Mehrere Passagen können gut abgeseilt werden.

Dir hat der Bericht gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Folge meinen Abenteuern auf Instagram

Warst du auch schon auf die Zinalrothorn oder würdest du gerne rauf? Was ist deine Lieblings-Wandertour?  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.