Jodhpur – Meherangarh Fort

07.01.2020

Jodhpur - Meherangarh Fort

Meherangarh Fort Jodhpur - Museum

Die Meherangar (oder auch Mehrangarh) Festung gehört zu den größten Indiens und wurde 1459 von Rao Jadha auf einem Felsen 123 Meter über der Stadt erbaut. Ich fand die riesigen und dicken Mauern sehr imposant.

Zu erreichen ist die Burg von der Innenstadt entweder über die kurvenreiche Straße, wobei Tuktuk-Fahrer sehr viel für die Fahrt verlangen, da man ja schließlich den Berg hoch muss und das mehr Sprit kostet. Es gibt aber auch eine Alternative, ich bin zu Fuß hochgelaufen, es gibt einen stufenreichen Weg, der direkt zu Burg hoch führt (1. Bild).

Die Festung hat sieben Tore und innerhalb der Grenzen befinden sich mehrere Paläste mit weitläufigen Innenhöfen. Die Festung befindet sich noch heute im Besitz der Nachfahren und war noch bis 1943 von der fürstlichen Familie bewohnt. Heute ist es nun mehr ein Museum, welches ich absolut empfehlen kann. Es gibt viel zu sehen, also plant genau Zeit ein. Zusätzlich zum Eintritt habe ich mir auch den Audio-Guide gegönnt, der sehr viel und detailreich über die Geschichte und einzelnen Ausstellungstücke berichtet.

FUN FACT: Das Bild rechts (Desktopansicht) erinnert mich so ein bisschen an Herr der Ringe – kann nicht genau erklären warum. 😀

Nach der Museumstour kann man hinter der Burg über mehrere Zip-Lines über das Gebiet „fliegen“. Ich fand es ganz gut gemacht, es ist nicht ganz günstig, aber es hat trotzdem Spaß gemacht und wir hatten einen tollen Blick auf den Sonnenuntergang (das was eben mit dem Smog möglich ist) 🙂

Das beste ist, wenn man vorher geglaubt hat in der „Blauen Stadt“ gewesen zu sein, dann hat man sich getäuscht, denn der blaue Teil befindet sich hinter der Burg.

Tipps für Jodhpur

Dir hat der Bericht gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Und folge meinen Abenteuern auf Instagram

Welche Erfahrung hast du in Indien gemacht? Hinterlasse mir gerne unten einen Kommentar.

Weitere Berichte aus Indien könnten Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.