Reiseberichte aus Bolivien

Bolivien

Infos auf einen Blick

  • Staatsform: Republik
  • Amtssprache: Spanisch, Quechua, Aimara
  • Fläche: 1.098.581 km²
  • Einwohner: 11.080.649
  • Hauptstadt: Sucre
  • Boliviano (BOB)
  • Nationalgericht: Empanada Salteña (Fleisch, Schnittlauch, Rosinen, Kartoffeln, scharfe Soße und Paprika in Teig gebacken)

Zitat

"Das von Land umschlossene Bolivien ist das Tibet Amerikas - der am höchsten gelegene und weltabgeschiedenste aller lateinamerikanischen Staaten. Bolivien mag einer der ärmsten Staaten Südamerikas sein, doch seine faszinierenden indigenen Kulturen, die atemberaubenden Anden- und Amazonaslandschaften sowie die Überreste geheimnisvoller alter Zivilisationen lassen es vielleicht sogar zum lohnendsten und aufregendsten südamerikanischen Reiseziel werden."
lonely planet bolivien
Lonely Plant
Reiseführer

Übersichtskarte mit allen Reiseberichten

Hier findest Du alle Reiseberichte aus Bolivien. In der Karte kannst Du einfach auf das Symbol klicken, dort findest Du dann den jeweiligen Bericht.

KML-LogoFullscreen-LogoGeoRSS-Logo
Reiseberichte Bolivien

Karte wird geladen - bitte warten...

Isla del Sol (Copacabana): -16.018000, -69.174300
Isla Incahuasi: -20.242700, -67.625300
Cristal\'s Galaxy of two stars und die Höhle des Teufels: -20.226120, -67.725220
Thunapa: -19.789965, -67.642822
Sol de Mañana Geyser: -22.413568, -67.752686
Arbol de Piedra: -22.075459, -67.829590
Salar de Uyuni: -20.372100, -67.427700

Länderinfos von Bolivien

Visum

Nein, für Bolivien benötigen deutsche Staatsangehörige für 30 Tage Aufenthalt kein Visum. Insgesamt sind 90 Tage pro Kalenderjahr visumfrei.

Auf der Seite des Auswärtigen Amtes findest Du tagesaktuelle Infos zu Einreisebestimmung, Sicherheitshinweisen & vieles mehr.

Wechselkurs, Geldautomaten & Kreditkarten

Der Wechselkurs liegt bei ca. 8,08 BOB pro 1€ (Stand September 2018). Geldautomaten sind landesweit verbreitet und überall zu finden. Internationale Visakarten werden akzeptiert.



Sprache: Spanisch

Die Amtssprache in Bolivien ist Spanisch. Mit Englisch kommt man schon über die Runden, gerade in den touristischen Hochburgen. Solltest du weiter ins Landesinnere in kleiner Dörfer wollen, so werden dir spanische Grundkenntnisse sehr viel weiterhelfen.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Bolivien dürfte der Winter von Mai bis Oktober sein. Es ist dann vergleichsweise trocken und schön.

Touristische Hochsaison: Juli/August.

Kosten für die Reise für Backpacker

Backpacker können mit einem Tagessatz von ca. 10 - 15 Euro rechnen. Für 20 - 30 Euro pro Tag, lebt man dort wie ein Fürst. Allerdings sind die Touren und Erlebnisse teuer.


Reisen von A nach B mit dem Bus

In Bolivien ist das Busnetz sehr gut ausgebaut. Wir sind nur mit Reisebusse gefahren. Ein Tipp: Nutzt auch die Nachtbusse für längere Fahrten, so sparst man sich nicht nur die Unterkunft, sondern auch kostbare Reisezeit. Bei Nachtfahrten oder längeren Fahrten empfehle ich Euch die "Cama"-Sitze.

Unterkünfte für Backpacker

Unterkünfte in Bolivien können sehr günstig sein. Wir haben uns auf Dorms in Hostels fokussiert, diese kosten ab ca. 4 € aufwärts. Auf Booking.com* kannst Du direkt eine Unterkunft buchen.

Zeitverschiebung

Im Vergleich zu Deutschland sind es -6 Stunden. Wenn es in Deutschland 12 Uhr mittags ist, dann ist die Ortszeit in Bolivien erst 6 Uhr morgens. In Bolivien gibt es keine Unterscheidung zwischen Sommer- und Winterzeit.​

Meine Reise in Bolivien

Warum Bolivien?

Ich war nun bereits zweimal in Bolivien unterwegs, aber beide Male war das vorher nicht geplant. Auf der Reise selbst hat es mich dann aufgrund von  Erzählungen dort hin gezogen. In 2011 war es eher ein Zufall, das andere Reisende von der Salzwüste erzählt haben. Ich war allein von den Erzählungen beeindruckt und wollte dieses Erlebnis mit eigenen Augen sehen. 4 Jahre später in 2015 wollte ich unbedingt noch einmal den Ort besuchen, der mich mit am meisten auf der Welt fasziniert, die Salzwüste Uyuni.

Reiseroute Juli / August 2011
Beginn und Ende in Peru

Lima – Cusco (+ Salkantay Trek) – Arequipa (+ Colca Canyon) – Puno (+ Uros Floating Island) – Copacabana (+ Isla del Sol) – La Paz – Uyuni – La Paz – Lima – Huaraz (+ Pastoruri Gletscher, + Laguna 69) – Lima

Peru Reiseroute

Reiseroute Mai 2015
Beginn in Chile, Ende in Argentinien

Santiago de Chile – Valparaiso – La Serena – San Pedro de Atacama – Uyuni – San Pedro de Atacama – Cafayate – Iguazu Falls – Buenos Aires – Tigres – Buenos Aires

Reiseroute Argentinien-chile

Tipps & Berichte aus Bolivien

Reiseberichte aus Bolivien 2011

Die vorigen Berichte von dieser Reise findet du hier: Reiseberichte aus Peru. Nach der Station in Salar de Uyuni sind wir wieder zurück nach La Paz gefahren und von dort nach Lima, Peru geflogen, damit wir uns die kostbare Zeit für andere Ausflüge aufsparen konnten.

Hauptstadt La Paz

Über die Stadt La Paz kann ich nicht viel sagen, da wir uns die Stadt nicht angeguckt haben. Die Fahrt dorthin war spannend, aber nicht ausreichend für einen Beitrag. La Paz diente lediglich als Zwischenstop, um zur Salzwüste Salar de Uyuni zu kommen. 

Überblick von La Paz

La Paz

Reiseberichte aus Bolivien 2015

Die vorigen Berichte von dieser Reise findet du hier: Reiseberichte aus Chile
Die nachkommenden Ziele findest du hier: Reiseberichte aus Argentinien

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.