Gartnerwand 2.377 m, Bleispitze 2.225 m, Grubigstein 2.222 m (Wanderung)

25.07.2020

Gartnerwand 2.377 m, Bleispitze 2.225 m, Grubigstein 2.222 m (Wanderung)

Teilen mit

Inhalt

Tourendetails Gartnerwand, Bleispitze, Grubigstein

Lage

Streckeninformationen

Einkehrmöglichkeiten

GPS Track Gartnerwand, Bleispitze, Grubigstein

Ausrüstung & Sicherheit

Ausrüstung

Sicherheit

Super abwechslungsreiche, schöne Tour!

Tourenbeschreibung Bleispitze

Ich wollte ursprünglich über das Mähbergjoch hoch zur Bleispitze, den Grat entlang und durchweg einen schönen Ausblick genießen, aber die Natur hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn ich wollte mich nicht durch meter-hohes Gestrüpp wühlen. Der Pfad, so wie er auf Outdooractive zu finden ist, gibt es meiner Meinung nach nicht in der Realität. Aus diesem Grund habe ich mich für den Normalweg entschieden. Anfangs ist es ein bereits verwachsener Forstweg und wechselt beim Übergang des Bachs zu einem schmalen Pfad, der durch den Wald führt. Sobald der Wald sich lichtet, gelangt man zu mehreren Almen, von hier führt der Pfad über Wiesen hoch zum Sommerbergjöchle.

Wenn man wie ich die Bleispitze noch mitnehmen möchte, dann wählt man den linken Weg. Man sollte sich nicht zu sehr auf die Wegfindung konzentrieren, einfach über die Almwiesen direttissima rauf zum Gipfel. Der Gipfel liegt in einer total schönen Wiese voller verschiedener Blumen und man wird mit einem tollen 360° Blick belohnt. Da ich an diesem Tag noch einiges vorhatte, legt ich am Gipfel Bleispitze nur eine kleine Pause ein und erfreute mich an der Blumenpracht.

Tourenbeschreibung Gartnerwand

Zurück am Sommerbergjöchle folgte ich dem schönen Wegweiser schnurstracks gerade aus hoch über den Nordgrat. Dieser Weg ist mit leichter Kraxelei verbunden, aber immer wieder mit Stahlseilen abgesichert. Meiner Meinung nach benötigt man hier kein Klettersteigset (mir kamen welche mit Set entgegen). Ich habe mich super gefreut nach längerer zeit mal wieder Fels zwischen den Fingern zu fühlen. Nachdem wir die Kraxelei hinter uns gelassen haben, kommen wir an dem ersten Gipfelkreuz von der Gartnerwand an, das zweite sieht man in nicht allzu großer Ferne – vielleicht weitere 5 Minuten Fußweg. Hier wird man mit einer traumhaften Aussicht belohnt.

Tourenbeschreibung Grubigstein

Spontan entschied ich mich noch zum Grubigstein zu gehen, dieser liegt entlang des Ostgrates Richtung Lermos, wo man auch mit der Bahn hochfahren kann. Der Gipfel liegt ca. 140 Höhenmeter unterhalb der Gartnerwand, aber durch das auf und ab am Grat macht man hier ca. 200 – 250 Höhenmeter mehr. Auch hier gibt es einige Passagen, die mit Stahlseil versichert sind. Man sollte schwindelfrei und trittsicher sein! Am Grubigstein begegne ich ein paar mehr Menschen, die wahrscheinlich mit der Bahn rauf sind, aber allgemein begegnete ich sehr wenigen Personen während der ganzen Tour.

Abstieg ins Tal

Den Abstieg von dieser Tour beging ich von der Gartnerwand über den Westgrat. Da wir ja jetzt schon in Übung sind mit der Stahlseilversicherung, bringt uns das hier auch nicht mehr aus dem Konzept. Nach meiner Meinung macht hier das Seil teilweise wirklich Sinn, weil einige Stellen bereits abgerutscht sind und schlecht zu begehen. Nachdem man hier die Kraxelei hinter sich gelassen hat, führt ein grasiger Weg (schlecht zu erkennen und markiert) bis zum Geröllfeld. Auch am Geröllfeld sollte man seine Augen offen halten, ich habe mich kurz verstiegen. Unten am Joch angekommen war ich doch recht froh das Geröllfeld hinter mich lassen zu können.

Am Joch steht wieder ein Wegweiser, der uns rechts lang führt, über einen schmalen Pfad, recht zugewachsen, geht es zurück ins Tal zum Auto.

Dir hat der Bericht gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Folge meinen Abenteuern auf Instagram

Warst du auch schon auf dem Gartnerwand, Bleispitze, Grubigstein oder würdest du gerne rauf? Was ist deine Lieblings-Wandertour?  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.