Partleswand 3.096 m (Wanderung)

13.09.2020

Partleswand 3.096 m (Wanderung)

Teilen mit

Inhalt

Tourendetails Partleswand

Lage

Streckeninformationen

Einkehrmöglichkeiten

GPS Track Partleswand

Ausrüstung & Sicherheit

Ausrüstung

Sicherheit

Tourenbeschreibung Partleswand

Kaunergrathütte – Partleswand – Plangeroß

Hinter der Hütte führt der Weg links entlang über den Schutt-Hang hoch zum Steinbock-Denkmal, welches sich auf 2.940 m befindet. Von hier kann man entweder direkt absteigen oder wie wir noch den Umweg über die Partleswand machen. Der Weg führt über ein sehr blockiges Gelände hoch zum Gipfel, es gibt nur Stellenweise einen Weg, doch die letzten Höhenmeter werden nur anhand von Steinmandl gewiesen und müssen über die großen Felsblöcke geklettert werden – es ist aber sehr stabil. Am Gipfel angekommen haben wir nochmal einen Blick auf die Verpeilspitze, welche wir am Vortag bestiegen hatten, ein wahnsinnig schöner Ausblick auf die Umgebung und rüber auf die andere Seite des Tals erwartete uns oben am Gipfel.

Zurück am Steinbock-Denkmal folgen wir dem markierten Weg runter ins Tal. Der Weg ist teilweise mit Seilen gesichert und führt vorbei an wunderschönen, blauen Bergseen zurück zum eigentlichen Abstiegsweg von der Kaunergrathütte nach Plangeroß. Der gut befestigte Weg geht entlang des Lußbaches, die Umgebung wird immer grüner und saftiger und fast unten angekommen, werden wir nochmal mit einem Blick auf einen hohen Wasserfall für den tollen Tag und die Wanderung belohnt.

Bilder von der Tour

Dir hat der Bericht gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Folge meinen Abenteuern auf Instagram

Warst du auch schon auf der Partleswand oder würdest du gerne rauf? Was ist deine Lieblings-Wandertour?  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.