Schwarzenstein 3.369 m & Felsköpfl 3.235 m (Skitour)

24.04.2021

Schwarzenstein 3.369 m & Felsköpfl 3.235 m (Skitour)

Tourendetails Schwarzenstein & Felsköpfl

Lage

Streckeninformationen

Einkehrmöglichkeiten

GPS Track Schwarzenstein & Felsköpfl

Hinweis bezüglich GPX Track

Dieser GPX-Track stellt nur eine Momentaufnahme einer möglichen Aufstiegsspur, beziehungsweise Abfahrtslinie dar. Eine sorgfältige und gewissenhafte Tourenplanung kann damit in keiner Weise ersetzen werden.

Ausrüstung & Sicherheit

Ausrüstung

Tourenbeschreibung Schwarzenstein & Felsköpfl

Felsköpfl 3.235 m

Bei der Hütte direkt mit Harscheisen startend gehen wir leicht ansteigend in  süd-östlich Richtung zurück Floitenkees. Ab dort halten wir uns in südwestl. Richtung über den Gletscher. Auf der Höhe des Felssporn (2.650 m) von der Östlichen Floitenspitze überwinden wir die erste steilere Stufe und kommen oben ins flache Gletscherbecken (2.950 m), wo wir in weiter Ferne die Schwarzensteinhütte sehen.

Vom Gletscherbecken steigen wir über den nordseitigen Rücken auf den Felsköpfl auf. Vor uns waren zwei andere Tourengeher, wo einer von denen in diesem Hang Probleme beim Aufstieg hatte, so dass wir es zwar erst mit Harscheisen probiert, dann aber doch recht schnell auf Steigeisen umgesattelt haben. Der Grund war zwar sehr eisig, aber dennoch ist man immer wieder bei verwehten Stellen sehr weit eingesunken, so dass wir uns die Skier wieder an die Füßen gewünscht haben.

Schwarzenstein 3.369 m

Wieder mit den Ski und Harscheisen (obwohl die nicht nötig waren) unter den Füßen geht es vom Felsköpfl in südwestliche Richtung zum Schwarzenstein rüber, der erst Anfangs sehr flache Weg wurde kurz vor der nordwest-Flanke steiler, wo wir auf den Rücken des Gipfel aufgestiegen sind. Oben hat man einen fantastischen Ausblick auf die Umgebung.

Abfahrt

Wir sind grob entlang der Aufstiegsspur abgefahren. Kurz haben wir versucht rechts am Felsköpfl abzufahren, so wie viele andere Tourengeher, die von Italien aufgestiegen sind, aber schlussendlich haben wir uns aufgrund der Bedindungen doch für den Aufstiegsweg entschieden und mussten um das Felsköpfl herum gehen. Zurück am Flotenkees sollte man versuchen so hoch wie möglich zu bleiben, wenn man zur Hütte zurück möchte.

Dir hat der Bericht gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Folge meinen Abenteuern auf Instagram

Warst du auch schon auf dem Schwarzenstein & Felsköpfl oder würdest du gerne rauf? Was ist deine Lieblings-Skitour?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.