Frau Hitt 2.270 m (Wanderung)

06.11.2020

Frau Hitt 2.270 m (Wanderung)

Teilen mit

Inhalt

Tourendetails Frau Hitt

Lage

Streckeninformationen

Einkehrmöglichkeiten

GPS Track Frau Hitt

Ausrüstung & Sicherheit

Ausrüstung

Beste Jahreszeit

Sicherheit

Tourenbeschreibung

Der Sage nach soll es sich bei dem Gipfel um die versteinerte „Frau Hitt“ handeln, eine Riesenkönigin, die durch ihren Geiz und ihre Selbstverliebtheit bekannt war. (Quelle)

Meine Tour ging am Gramatboden los (Tagesparkticket 8 € – Strafe für kein Ticket 25 €, hatte leider nicht genug Kleingeld dabei), weil ich erst am Mittag nach der Arbeit starten konnte. Ich bin dem Wegweiser Richtung Höttinger Alm gefolgt, es gibt sehr viele Wege rauf und somit auch einige Schilder. Nach einiger Zeit endet der Weg auf einer Almwiese, welche bis zur Verbindungsstraße, auf welche die Radfahrer unterwegs sind, durchqueren. Hier hat man nun die Option den Radfahrern zu folgen oder rechts weiter ins Kar hoch und einem steileren Steig folgend zur Hütte aufsteigen.

Hinter der Hütte führt der Weg zuerst zur Kapelle und dann weiter zu einem abgezäunten Bereich, wo (glaube ich) das Wasser gereinigt wird. Ab da muss man kurz nach dem Weg Ausschau halten, der führt links entlang des Hanges bis zu einem Jägersitz. Ab hier heißt es rechts den Wiesenhang hinauf. Sobald sich der Weg kreuzt folgt man dem linken Abzweig, der Pfad wird steiniger und weiter oben auch felsdurchsetzt. Ich hatte sogar etwas Glück und habe eine Gamsherde mit zwei kleinen Gämsen gesehen – total süß!

Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg zurück, wobei ich ab der Hütte einen Steig (Abzweigung rechts) durch den Wald genommen habe.

Dir hat der Bericht gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!

Folge meinen Abenteuern auf Instagram

Warst du auch schon auf der Frau Hitt oder würdest du gerne rauf? Was ist deine Lieblings-Wandertour?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert