Lyskamm Westgipfel- & Ostgipfel-Überschreitung (Hochtour)

22.08.2021

Lyskamm Westgipfel- & Ostgipfel-Überschreitung (Hochtour)

Tourendetails Lyskamm Überschreitung

Lage

Streckeninformationen

Einkehrmöglichkeiten

GPS Track Lyskamm Überschreitung

Ausrüstung & Sicherheit

Ausrüstung

Sicherheit

Tourenbeschreibung Lyskamm Überschreitung

Am Abend war die Stimmung bei unseher bedrückt, weil das Wetter sich komplett gedreht hat und wir anzweifelten, ob wir den Lyskamm in Angriff nehmen sollten. Eine andere wirklich sinnvolle Option hatte wir nicht, denn Bergführer hatten es bereits über Il Naso versucht und mussten aufgrund der schlechten eisigen Bedingungen abbrechen.

Bei Wind und Wetter über den Lyskamm

Trotz allem waren wir motiviert und wolten es versuchen, abbrechen konnten wir ja immer noch. In aller Frühe starteten wir mit einer weiteren Gruppe Richtung Lyskamm. Es war sehr windig, Schnee pfeifte uns um die Ohren und es war ordentlich kalt.

Der 5 km langer Lyskamm ist sehr ausgesetz, verwechtet und mit einigen wenigen Kletterstellen angereichert. Leider gab es viele Unfälle, so dass der Grat auch den Beinamen „Menschenfresser“ bekommen hat, echt traurig und gruselig!

Von der Hütte gehen wir zurück über den Felikgletscher zum Felikhorn und überschreiten wie tagszuvor den unscheinbaren Gipfel. Es folgt ein breiter Rücken bis zum Beginn des Südwestgrates des Lyskamms. Die Sicht war nicht wirklich berauschend, aber wahrscheinlich wirkte die Tour auch aufgrund dessen nicht so einschüchternd. Zuerst gelangt man auf den Westgipfel 4.4.79 m und dann zum Ostgipfel 4.527 m, der knapp 50 Höhenmeter größer ist. 

Auf zur Signalkuppel / Capanna Regina Margherita Hütte

Wir stiegen bis zum Lysjoch 4.246 m ab und waren motiviert noch einen weiteren Gipfel, die Parrotspitze, in Anspruch zu nehmen. Das Wetter klarte zwar auf, jedoch nahm der Wind sehr stark zu, es war schwer sich beim Aufstieg aufrecht zu halten. 

Ich war glücklich, dass wir den Lyskamm unbeschadet überstanden hatten und wollte nicht riskieren jetzt vom Berg gefegt zu werden, so dass wir schnell wieder umkehrten und zur Signalkuppe aufstiegen, da wir auf der Margherita Hütte übernachten hatten.

Warst du auch schon auf dem Lyskamm oder würdest du gerne rauf? Was ist deine Lieblingstour?  HInterlasse mir unten einen Kommentar. 🙂

🤞 Verpasse keinen neuen Tourenbericht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert