Kanchanaburi: Damnoen Saduak Floating Market

Geschichtlicher Hintergrund

Ursprünglich dienten die Kanäle in Thailand, als Transportweg für die landwirtschaftlichen Produkte, als es noch kein richtiges Straßennetz gab. So spielte sich traditioneller Weise auch der Handel auf dem Wasser ab, auch im sogenannten Damnoen Saduak Floating Market. Das lag unter anderem auch daran, dass der Boden entlang des Ufers sehr fruchtbar war, so dass die frisch geernteten Produkte direkt auf den Kanälen verkauft wurde.

Mit dem Ausbau der Infrastruktur wurden die Kanäle nicht mehr als Transportweg genutzt, aber einige Bereiche wurden zu schwimmenden Märkten umfunktioniert. So entstand der Damnoen Sadua Floating Market, der zu den schönste in Zentralthailand zählt. Dieser alte Markt existiert bereits seit dem Jahre 1866. 

Touristische Attraktion

Der Damnoen Saduak Floating Market liegt ca. 80 km von Bangkok entfernt und ist wirklich lohnenswert sich das einmal anzuschauen. Zwischen 6 – 9 Uhr wird der Markt hauptsächlich von Einheimischen besucht, die hier ihre Produkte anbieten und feilschen. Danach stürzten sich die Touristen ins Getümmel und es wird sehr voll.

Der Markt ist sehr bunt, aber auch vollgestopft an Gütern. Hier bekommt man alles, angefangen von Obst und Gemüse, Kräuter und fertige Mahlzeiten, aber auch Souvenirs und anderen Krimskrams. An einigen Passagen hatten wir Schwierigkeiten mit unserem Boot durch die Menge an Booten zu kommen. Das Abwimmeln, der aufdringlichen Marktfrauen war nach einiger Zeit auch kein Spaß mehr, so dass wir froh waren, das wir den Markt hinter uns lassen konnten.

Ich kann diesen Ausflug nur wärmstens empfehlen, denn es gehört zu der Geschichte von Thailand dazu und ist am Ende ein doch sehr spannendes Erlebnis.

Warst Du auch schon einmal in Thailand?

Welche Erlebnisse und Abenteuer hast Du dort erlebt?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.