San Francisco

In San Francisco gibt es wahnsinnig viel zu entdecken. Ich habe einige Sehenswürdigkeiten (Golden Gate Bridge, Golden Gate Park und den Coit Tower) unten genauer beschrieben und mit Fotos geschmückt. Es ist eine aufregende Stadt, in welcher man eine längere Zeit verbringen kann.

Neben all den berühmten Sehenswürdigkeiten möchte ich hier aus persönlichen Gründen auch die Cheesecake Factory nennen. Hier gibt es nicht nur den normalen Cheesecake, den man sonst kennt, sondern auch die verschiedensten Varianten, die man sich nur vorstellen kann. Ich kann es nur jedem empfehlen, der den Kuchen genauso mag wie ich. Deswegen habe ich es zwischen die zwei Herzen platziert. 😉

Ein historisches Event in San Francisco sind die Cable Cars, die Kabelstraßenbahnen, mit denen man unbedingt fahren muss. Das gehört zum Pflichprogramm in dieser Stadt!

Golden Gate Bridge

Die sehr berühmte Golden Gate Bridge ist eine Hängebrücke, die über das Golden Gate in Kalifornien führt. Die Brücke ist das Wahrzeichen von San Francisco und wurde 1937 eröffnet. 60 Jahre später wurde diese Brücke sogar zum modernen Weltwunder erklärt. Als wir uns die Brücke anschauen wollten, hatten wir leider nicht so viel Glück mit dem Wetter, der Nebel verhüllte die Golden Gate Bridge. Wenig später haben wir sie aber vom Hafen aus in ihrer vollen Pracht sehen können.

Golden Gate Park

Der Golden Gate Park ist einer der größten Parks der Welt, die sich in einer Stadt befinden. Er ist sogar größer als der Central Park in New York City. In diesem Park wurden viele Springbrunnen, Wasserfälle und Seen angelegt. Für die Versorgung der künstlich angelegten Wasserläufe wurde sogar eine “holländische” Windmühle in den Park gesetzt. Neben dem japanischen Teegarten und dem Botanischen Garten, kann man sich auch noch Bisons angucken, die in einem Gehege rumlaufen. Wir genossen die ruhige Zeit, abseits von all dem Trubel der Stadt.

Coit Tower

Der 64 Meter hohe Coit Tower liegt auf dem Telegraph Hill und ist ein schöner Aussichtsturm, von welchem man einen schönen Überblick über die Stadt bekommt. Dieser Turm wurde 1933 zu ehren der Freiwilligen Feuerwehr, aber auch tatsächlich mit dem Ziel als Aussichtsplattform zu dienen, erbaut. Die Wände des Turmes werden von Gemälden gesäumt, die verschiedene Szenen aus der Geschichte wieder spiegeln.

Warst Du schon einmal in den USA?

Welche Abenteuer hast Du dort erlebt, welche Erfahrungen gemacht?
Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.